Zweiter Test für den FCL

Am vergangenem Sonntag testete der FC Lippe Detmold im zweiten Freundschaftsspiel gegen den C-Ligisten SuS Pivitsheide 3, der in der neuen Saison 20/21 in der Gruppe 1 der Kreisliga C Detmold spielt. Trotz Wunsch der FCL Verantwortlichen wie letzte Saison in der Gruppe 1 spielen zu können, wurde diesem aber nicht nachgegeben und der FCL wurde in die Gruppe 2 einsortiert. Dadurch entstehen nun viele weitere und unbeliebte Auswärtsfahrten, was im Lager des FCL erst für Unmut und Unverständnis führte. "In einem klärendem Telefonat mit unserem Staffelleiter und unserem Kreisvorsitzendem, habe ich unsere Situation wie jedes Jahr erläutert und auch unsere Verärgerung mitgeteilt. Mir wurde mitgeteilt das unser Wunsch auf Einteilung in Gruppe 1 einfach unter gegangen ist, der Kreis leider nicht jeden Wunsch erfüllen könne, die Pläne nun Wochenland stehen würden, es aber absolut keine Absicht gewesen wäre und wir doch nun gemeinsam versuchen müssten das Beste aus allem zu machen. Dem schließen wir uns natürlich an, auch wenn es einen faden Beigeschmack hat. Es ist einfach oft nur schade das zwischen so vielen wichtigen Parteien wenig bis kaum gesprochen und sich abgestimmt wird. Das die Kommunikation untereinander und das miteinander in gewissen Bereichen verbessert werden muss, ist deutlich zu erkennen" so der FCL Vorsitzende

 

Sofort mit Beginn der Partie wurde es spannend. Beide Teams gaben Gas und warteten nicht lange ab. Nach einer Ecke rückten alle Blau-weißen aus dem Strafraum und durch ein Missverständnis in der Defensive stand ein Spieler der Gäste frei und konnte diesen Fehler mit der 0:1 Führung (17min) für sein Team bestrafen. Mit dem frühen stören im Aufbauspiel der Gäste, machten diese entsprechende Fehler und FCL Stürmer Pöss glich nach einem Zweikampfgewinn direkt am gegnerischen Strafraum sofort zum 1:1 (21min) aus. In den weiteren Spielminuten hatten beide Teams Chancen. Noch vor der Halbzeit gingen die Gäste mit 1:2 erneut in Führung, die aber nicht lange hielt. Direkt nach der Halbzeit erzielten die Blau-Weißen durch Holmes den erneuten Ausgleich zum 2:2 (47min) und waren jetzt spielerisch überlegener. Das frühe stören und ständige pressen aller FCL Akteure auf die Gäste, machte es der dritten des SuS doch deutlich schwerer. Leider konnte der FCL seine weiteren Chancen durch Ercik, Gremmel, Pöss und Holmes nicht nutzen um das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden. Durch einen Ballgewinn von Abwehrchef Schaf und dem schnell eingeleiteten Konter, überlief FCK Akteur Holmes den SUS bis zum Strafraum, legte dann quer zu den eben erst  eingewechselten Kuschick der frei stand und zur Führung einschieben konnte, sich aber doch noch mal drehte und auf den anlaufenden Cikizi ablegte, der aus vollem Lauf die 3:2 Führung (84min) erzielte. Der FCL wollte diese Tor unbedingt und legte sich voll ins Zeug, dass war zu sehen. Das Team um Kapitän Cikizi hat die letzten Wochen eine gute Entwicklung genommen und kämpfte leidenschaftlich. Kurz vor dem Schlusspfiff kamen die Gäste aber doch noch einmal vor das Tor des FCL, der durch die aufgerückten Spieler von einem vorherigen Konter schlecht und in Unterzahl stand. Die ersten zwei Torschussversuche konnte die FCL Abwehr um Bahle, Schaf und Hammo noch verhindert, der dritte Schuss war dann aber nicht mehr zu verhindern und die dritte Reserve des SUS Pivitsheide kam kurz vor Schluss des Spiels noch überraschend zum 3:3 Ausgleich.

"Es war ein sehr gutes, ständig umkämpftes aber immer faires Testspiel gegen den SuS" so FCL Stürmer Pöss nach dem Spiel           

Zurück