Letzter Spieltag endet mit einer Niederlage

Im Letzten Saisonspiel der Gruppe 2, musste unser Team beim Ortsnachbarn der SG Klüt-Wahmbeck antreten. Schon im Hinspiel gab es ein umkämpftes Spiel mit viel Einsatz und Leidenschaft beider Teams, wie es sich für ein Ortsderby gehört. Trotz gutem Spiel der FCL Akteure, konnte sich die SG aber dennoch durchsetzen und das Hinspiel endete 1:4. Dabei erwischte der SR wohl keinen guten Tag und vergaß das Zeitgefühl, denn allein in der 1. Hälfte ließ er ganze sechs Minuten nachspielen. Dies nutzte die SG zur 0:1 Führung in der 49min. um in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit vielen allein vier Tore zum Ende zwischen der Partie zwischen der 91 – 97min. Typisch Kreisliga C, kann man da nur sagen.

Das Rückspiel auf dem Rasenplatz von Klüt fing für die Blau-Weißen erneut sehr gut an und es ergaben sich schnell einige gute Chancen. Trotz stark Ersatzgeschwächt und auf einigen Positionen verändert, ging das Team durch „Kristian Bonic“ mit 0:1 in Führung. Bis zur 27 Spielminute war Klüt-Wahmbeck nicht gefährlich geworden. Erst durch einen sehr fragwürdigen Freistoß viel der Ausgleich. Durch eine Unachtsamkeit im Spielaufbau und einem unnötigen Ballverlust, konterten die Gastgeber unser aufgerücktes Team auf und schlossen mit einem Tor zum 2:1 erfolgreich ab. Dies war auch der Halbzeitstand.

In Hälfte zwei fehlten unserem Team dann die Kräfte und die Möglichkeit mit frischen Spielern weiter auszuwechseln. Die Gastgeber spielten das Spiel zu Ihren Gunsten runter, waren nun klar überlegen und gewannen durch drei weitere Tore in der zweiten Halbzeit mit 5:2. Das zweite Tor für den FC schoss „Philipp Pöss“ per Strafstoß in der 83min.        

Zurück