Erster Kick nach der Winterpause

Gutes Spiel gegen die SG Reserve

 

Im ersten Spiel nach langer Pause für unser Herrenteam, trat die Mannschaft um Trainerstab Kuschick/Petrushevski beim Lemgoer C-Ligisten SG Extertal-Laßbruch-Silixen 3 an. Gespielt wurde auf dem Ascheplatz im Extertal.

Im Freundschaftsspiel neun gegen neun wurden drei Halbzeiten á 30 Minuten vereinbart, damit beide Mannschaften genügend Möglichkeiten zum testen hatten. Unser Team startete sehr gut in die Partie, übernahm früh das Zepter im Spiel und erspielte sich gute Möglichkeiten. Nach 13 Spielminuten dann ein Schreck auf Seiten des FCL. In einem Zweikampf wurde FC Akteur Khibo am Fuß verletzt und musste ausgewechselt werden. Diese überraschende Verletzung und der nicht geplante frühe Wechsel brachte einen Bruch ins Spiel. Dies nutzten die Gastgeber mit Ihrer zweiten Chance aus und gingen kurz danach mit 1:0 (18min) in Führung. Mit einem 0:1 Rückstand gingen die Blau-Weißen in die erste Halbzeitpause.

 

Durch einige taktische Veränderungen wollte der FC auf die Verletzung und den Rückstand reagieren. Über ein guten Spielaufbau und einem schnellen Umschaltspiel erspielte man sich einige gute Chancen, die leider nicht zum Ausgleich genutzt werden konnten. Durch fehlende Rückwärtsbewegung, stand die Defensive sehr offen und die Platzherren konterten den FCL immer wieder aus. Das 2:0 für die SG lag nun förmlich in der Luft und viel auch nur wenige Minuten später. Einige Torchancen konnte der FC Schlussmann noch verhindern aber durch fehlende Absprache zwischen ihm und seiner Abwehrreihe, fingen sich die Detmolder kurz darauf ein unnötiges Tor zum 0:2 (39min) Die offensive Spielweise des FC Lippe Detmold ließ zwar hin und wieder Chancen für den Gegner zu, ermöglichte dem eigenem Team aber auch viele Chancen. Kurz vor Schluss der zweiten Halbzeit machte sich Offensivmann Amjad al Hamad allein auf den Weg und setzte sich gleich durch vier Gegenspieler durch und behielt auch noch die Übersicht um den Anschlusstreffer zum 1:2 zu erzielen.

 

In der dritten Halbzeit setzten die Detmolder dann alles auf eine Karte und kämpften um das Spiel noch zu drehen. Hoch motiviert gaben die Akteure des FC alles und drückten auf das 2:2. Diverse Chancen für beide Teams wurden vergeben, darunter auch ein Lattentreffer der Spielgemeinschaft. Aber das Team der Detmolder wehrte sich weiter gegen diese Niederlage. Trainer Kuschick, erst wenige Minuten zuvor eingewechselt, bekam vorm Strafraum des Gegners den Ball zugespielt, konnte den Innenverteidiger ausspielen und kam frei zum Torschuss. Er war nur noch mit einem groben Foulspiel vor dem Strafraum der SG aufzuhalten. Den fälligen Freistoß nutzte Albert Iljazovski für sein Team und verwandelte mit einem schönen Schuss ins rechte Eck zum verdienten 2:2 in der 81 Spielminute. Nun voller Freude über den Ausgleich, sollte noch der Sieg her. Tolle Flanken in den Strafraum der Platzherren durch Ersin Cikizi und Albert Iljazovski ermöglichten dem FC noch einmal zwei dicke Chancen. In der ersten verpasste Mittelfeldmann Butros Almaarii nur knapp den Ball vor dem SG Schlussmann und die zweite Chance nutzte Amjad al Hamad und rutschte in den Ball und drückte diesen zur 3:2 Führung über die Torlinie. Der jetzt ausbrechende riesen Jubel im Team der Blau-Weißen wurde durch den Pfiff zu Nichte gemacht. Der gut agierende Schiedsrichter hatte hier auf Abseits entschieden und es bleib beim 2:2. Dies war wenige Sekunden später auch der Endstand.

 

"Wir im Trainerteam sind sehr zufrieden mit der Leistung und unserem ersten Auftritt nach so langer Pause. Ich denke, dass 2:2 ist für uns verdient und am Ende doch ein faires und gerechtes Ergebnis. Wir hatten heute einschließlich meiner Person nur 11 Akteure zur Verfügung und ich musste am Ende auch spielen, was so nicht geplant war, schließlich war ich viele Monate gesundheitlich raus. Unser Spielaufbau, unser Kombinationsspiel war stellenweiße recht gut. Mit der Chancenverwertung bin ich persönlich etwas unzufrieden, da müssen wir einfach effektiver sein. Aber ich mache keinem meiner Spieler einen Vorwurf. Wir werden unser Team nun weiter trainieren, neue Spieler einbinden und unser Ziel im Sommer zur neuen Saison eine Mannschaft zu melden, weiter verfolgen" so Trainer Kuschick kurz nach dem Spiel

Zurück